Rennberichte Marisfeld und Mernes
Dienstag, den 05. Juli 2011 um 20:55 Uhr

Servus,
schon wieder ist einige Zeit ins Land gegangen also wird es nochmal Zeit euch ein wenig zu erzählen.

Mein bisherigen Tiefpunkt in der akteullen Saison habe ich wohl in Marisfeld erlebt. Man was bin ich da rumgeeiert! ständig wurd ich überholt oder lag auf der Nase oder bremste die Suzi aus. Die Sicht war durch die lange Trockenheit wieder absolut schlecht! Staub ohne Ende! Was soll ich noch groß erzählen? Es war nicht mein Tag! für die Statistik: Platz 52. von 85. Startern.

In Mernes sollte alles besser werden! Es regnete eigentlich Tagelang vor dem Rennen. Mit Staub war wohl nicht zu rechnen...
Für mich ist es der erste Start in Mernes, eine absolut neue Strecke für mich. Dort angekommen waren wir Positiv überrascht! Trotz des vielen Regens war die Strecke Top! Absolut super Grip und vor uns rollten die Quads sogar nochmal alles plan;-)
Da ich noch immer keine Punkte eingefahren hatte bekam ich wieder nur ein Startplatz in der letzten Reihe, aber was solls abhacken und auf den Start konzentrieren. Der Start lief super, ich kam in meiner Gruppe perfekt weg und konnte sogar in den nächsten kurven einige aus der Startgruppe vor mir überholen. Doch kurz drauf war es wieder soweit! In 2 aufeinander folgenden Mini-Auffahrten stürtze mir jedesmal ein Fahrer in Vorderrad. Erst musste der Kollege sich befreien damit wir weiter fahren konnten. Gefühlt war ich dann wohl letzter oder so...ich war ein wenig gereitzt und so fuhr ich dann auch. Trotzdem gab ich alles und konnte Runde für Runde einige Fahrer überholen. Mein Ziel endlich Punkte zu kassieren hab ich leider nicht ganz erreicht aber mit dem 32. Platz bin ich einigermaßen zufrieden. Es geht wohl bergauf:-)

Am 16./17.7 findet der nächste Lauf zur GCC Meisterschaft in Goldbach statt. Goldbach gehört absolut zu den Highlights in meiner Saison - eine Hammer Naturstrecke. Dort werde ich versuchen meine ersten Punkte zu holen. Wird ja auch langsam Zeit!!!

 
Lange Zeit ist es her!
Donnerstag, den 12. Mai 2011 um 12:27 Uhr

Hallo Zusammen
schon lange hab ich nichts mehr von mir hören lassen, dass will ich jetzt ändern!
Es ist seit meiner letzten News so einiges passiert:
Meine Planungen für die Sasion 2011 waren etwas durcheinander im  Winter, ich wusste nicht so recht in welchen Meisterschaften und mit welchem Motorrad ich starten wollte. Nach vielen Gesprächen habe ich mich dann zuerst für das neue Motorrad entschieden: Suzuki RMX 450z, das Enduromodell von Suzuki mit E-Starter und allen wichtigen STVZO Teilen. Ich wollte einfach in meiner Entscheidung welche Meisterschaften ich fahre flexibel sein!
Auch bei meinen Sponsoren hat sich einiges getan:Natürlich werde ich wieder für das Team Suzuki Waldmann an den Start gehen. Auch HJC, Mefo, Technocool, Maler Gellert und das Frisierstübchen unterstützen mich wieder in der Saison 2011!
Ganz besonders hat mich die Zusage von Centurion und Radsport Schneider gefreut. Die Beiden stellen mir für das Jahr 2011 eine neues Rad für das Training zur Verfügung! Ich finde es super das sich auch Branchenfremde Unternehmen mit dem Offroadsport auseinander setzen und Ihre Unterstützung zusagen!
Auch als neuen Sponsor, habe ich die kleine Firma G&P KFZ Handel dazugewonnen.
Ganz Herzlichen Dank an alle Sponsoren und Helfer im Jahr 2011! Ohne eure Unterstützung könnte ich den Sport nicht so aktiv betreiben!!!

Nach vielen weiteren Gesprächen habe ich mich dann entschieden eine B-Lizenz zu lösen und die ersten Läufe zum deutschen Enduropokal zu fahren. Naja, was soll ich sagen, ich glaube der klassichen Endurosport ist nicht so meins;-)
In Uelsen belgete ich in der am stärksten belgeten Klasse den 31. Rang. Dahlen war ein Wochenende zum vergessen! ich kam überhaupt nicht zurecht und bin gefahren wie der erste Mensch! Zum Abschluß habe ich mich noch in einem Schlammloch eingegraben und kam nicht mehr raus. Dementsprechend bin ich über die Zeit gerutscht und habe das Rennen nicht beendet.

Mein Hauptaugenmerk liegt dieses Jahr allerdings bei der GCC. Doch auch da lief es alles andere als gut! Am vergangenen Wochenende fand der erste Lauf in Walldorf statt. Nach geänderter Startprozedeur ging ich aus der 3. Reihe ins Rennen. Das bedeutet 20 Sekunden später als Reihe 1. Die Zeit bekommt man auch nicht gutgeschrieben sondern muss sie aufholen! versucht hab ich es ja und auch schon direkt in Runde 1. Es hat nur leider nicht funktioniert, ich habe mich direkt lang gemacht und den Lenker verbogen und die Gabel verdreht.
Durch die lange Trockenheit war es in Walldorf auch ein wenig staubig...im Wald hat man mit Mühe seine eigenes Vorderrad gesehen und rollte im Schritttempo dahin. Das Ende vom Lied war dann ein 47. Platz von ich glaube über 120 genannten Fahrern.

Das nächste offiziele Rennen findet  Ende Mai in Marisfeld statt. Ich hoffe das es da noch einmal ein kleines Erfolgserlebnis geben wird...ich habe es nochmal nötig!

 
NEWS NEWS NEWS NEWS ! ! !
Mittwoch, den 15. September 2010 um 20:57 Uhr

Nach langen Wochen schaffe ich es endlich nochmal euch auf den neusten Stand zu bringen! Zuerst schaut bitte später bei den Bildern vorbei, ich hab noch mal ein paar Neue eingestellt...

Es ist natürlich in den Sommermonaten einiges passiert, leider nicht nur Gutes. Aufgrund meiner eher schlechten Ergebnissen(egal ob Sturz, techn. Ausfall oder einfach SCHLECHT) bei der GCC habe ich mich dazu entschlossen nur noch in Goldbach an den Start zu gehen. In Goldbach hab ich leider ein wenig spät genannt und so ein sehr schlechten Startplatz bekommen. Trotzdem wollte ich unbedingt weit nach vorne fahren. Der Start ist mir auch ganz gut geglückt und konnte direkt einige Plätze gut machen und mich so im vorderen Drittel einreihen. Mein Boxenstop hab ich leider ein wenig verpatzt und wieder einige Pätze verloren. Am Ende konnte ich das Rennen auf dem 30. Rang von 90 Startern sichern. Der Rückstand zu den Top Ten betrug nach 2 Stunden gerade einmal 2,5 Minuten.

Bei der IGE lief bedeutend besser, wenn auch nicht 100% zufrieden stellend. Beim Heim Grand Prix in Hof konnte ich ohne Probleme die Geschwindigkeit meiner Konkurenten mitgehen, doch leider machte ich wieder einen unnötigen Fehler und bremste meine Suzuki aus und brauchte 4 Minuten um Sie wieder zum Leben zu erwecken. Damit lag ich natürlich auf dem letzten Platz in meiner Klasse. Ich versuchte alle Reserven abzurufen um wieder nach vorne zu fahren und konnte mich noch auf den 4. platz mit gerade Mal 8 Sekunden Rückstand auf Platz 3 – bitte beachtet das Bild, die Entäuschung steht mir wohl ins Gesicht geschrieben... Mit 7:10 Minuten konnte ich wenigstens die schnellste Runde in meiner Klasse fahren, leider nur ein kleiner Trost!

Ein paar Wochen später versuchte ich mein Glück in Wolfshausen, bisher kam ich in Wolfshausen im gut zurecht und konnte meistens aufs Podium fahren. Also, Ziel war klar endlich nochmal zu siegen. Die Strecke in diesem Jahr bestand eigentlich nur aus Kurven und Löchern, man hatte absolut keine Chance zu verschnaufen. Ich kam trotz allem gut zu recht und konnte das Rennen auf dem 2. Platz beenden – aber wie immer mit einem kleinem Wehrmutstropfen...gerade mal eine lächerliche SEKUNDE fehlte mir zum Sieg....

Jetzt stehen noch 2 Rennen aus, unteranderem mein 2. Heim Grand Prix in Schweinfurt. Ich werde alles versuchen um endlich noch mal oben auf dem Podium zu stehen.

Die Planungen für nächste Saison laufen schon auf hochtouren, ich möchte gerne noch weiter fahren und denke das wieder eine komplette Saison bei der IGE bestritten wird und vorallem: Endlich mal eine volle Saison bei der GCC zu bestreiten.

 
Ergebnisse IGE Menteroda und GCC Walldorf
Donnerstag, den 03. Juni 2010 um 19:10 Uhr

Hallo Zusammen,

 

ist sind wieder einige Tage vergangen seit meiner letzten News, also wirds Zeit für ein Update! Am 9.5. fand der 2. Lauf zur GCC Meisterschaft in Walldorf statt. Da es in Sonneberg schon echt besch... lief habeich mir natürlich für Walldorf mehr versprochen. Ich glaube das war auch das Problem, wie schon im ersten Rennen lief rein gar nichts! Ich hab mich wohl wieder zu sehr unter Druck gesetzt und schon war das Rennen in der ersten Kurve gelaufen. Ich hab mich wieder bei einem anderen Fahrer eingefädelt und musste dann dem Feld hinter her. Die Strecke war so zerschossen das ich schon nach einer Stunde dem Ende entgegen gesehnt habe! Zum Schluß bin ich dann als 46. von 99 Fahrern ins Ziel gekommen.

 

Eine Woche später ging es dann nach Menteroda zum 4. Lauf der IGE Meisterschaft. In Menteroda angekommen waren wir doch ein wenig vom Wetter überrascht. Gefühlte Minus Grade und Schneeregen. Super! Am Sonntag Morgen war das Wetter zum Glück ein wenig besser, aber aufgrund des vielen Regens an den Vortagen war die Strecke aber sehr, sehr tief! Der Veranstalter war gezwungen einige Streckenabschnitte rauszunehmen. In den ersten 3 Runden war es eine einzige Qual! Ungefähr ab der Hälfte hatte sich auf der Strecke eine Spur gefahren wo man doch gut fahren konnte. Leider hab ich zum Ende hin ein wenig abgebaut und konnte so nur den 6. Platz ins Ziel bringen.

 

Irgendwie hatte ich ein wenig die Lust verloren, also hab ich mir mal 2 Wochen Mopped freie Zeit gegönnt. In der Zeit bin ich viel Mountain Bike gefahren zum relaxen ;-) Die 2 Wochen haben mir wirklich gut getan , mal sehen ob ich das jetzt am Wocheende in Suhl bei der GCC umsetzen kann.

Bis dann, Flo!

 
Ein Lebenszeichen!!!
Samstag, den 08. Mai 2010 um 20:19 Uhr

Endlich mal wieder ein Lebenszeichen von mir! Ich stecke schon voll in der Saison 2010 und habe schon einige Rennen bestritten.

Los ging die Saison für mich bei der GCC in Sonneberg. Eigentlich habe ich mich richtig auf die Serie gefreut aber in Sonneberg war ich doch ziemlich enttäuscht. Organisatorisch funktioniert es bei der GCC super, aber das ist ja kein Wunder: die Veranstalter wollen ja schließlich Geld verdienen. Im eigentlichen Rennen läuft aber alles drunter und drüber.

1. In unserem Lauf waren ca. 180 Fahrer am Start was für die Strecke viel zu viele waren

2. In der GCC wird unfair(abgekürzt,usw) und sehr rüpelhaft gefahren, teilweise muss man Angst um sein Leben haben!

3. Viel zu wenig Streckenposten(ein verunfallter Fahrer hat 3 Runden lang auf Hilfe warten müssen)

Ich werde am kommenden Wochenende in Walldorf an dem nächsten Lauf teilnehmen, aber wenn keine Verbesserung zu sehen ist werde ich wohl der GCC den Rücken kehren und mich auf die IGE konzentrieren. In Sonneberg konnte ich noch einen 55. Platz ins Ziel bringen, damit war ich natürlich nicht zufrieden!

In der IGE läufts da schon besser und vor allem etwas zivilisierter!

In Aarbergen nahm ich an meinem 1 Lauf teil. Die Strecke war wahnsinnig schnell abgesteckt ohne große Schwiergkeiten, hatte aber dennoch alles zu bieten(Wiese, Wald, Tagebau, Motocross). Für mich lief das Rennen eigentlich sehr gut und habe das Podium nur knapp verfehlt mit dem 4. Platz.

In Bad Salzungen, am vergangenen Wochenende, fand der 3. Lauf zur IGE Meisterschaft statt. Die Strecke war eine echte Endurorunde, viele Auf-und Abfahrten, Baumstammüberfahrten, ein schlammiger Hohlweg usw. es war eine wirklich anspruchsvolle Strecke. Leider musste ich Ihr ein wenig Tribut zollen und stürzte bei einer Bergabfahrt, wobei ich mir den Bremshebel abgebrochen hab und erst einmal eine Reparaturpause einlegen müssen. Damit waren natürlich alle Ambitionen dahin. In dem starken Starterfeld konnte ich mir dennoch den 6. Platz sichern.


Zu guter Letzt möchte ich noch meinen Sponsoren danken! Wie im Januar angekündigt stand ich noch in Verhandlungen, die doch meist positiv für mich ausgefallen sind. Ich konnte noch Castrol, Technocool und Maler Gellert hinzu gewinnen. Außerdem wird Mefo ein weiteres Jahr mit mir zusammenarbeiten. Vielen Dank für euer Vertrauen, ich habe mich wirklich sehr gefreut!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 3